Landkreis Mittelsachsen

Kreistagsbeschluss für den Breitbandinternetausbau

Bewertung:  / 12
SchwachSuper 

Vergabe zur Breitbanderschließung im Landkreis Mittelsachsen

Der Kreistag stimmt dem Vergabevorschlag im Ergebnis des europaweiten Ausschreibungsverfahrens zu, die Telekom Deutschland GmbH mit der Breitbanderschließung im Landkreis Mittelsachsen zu beauftragen.

Nach der durchgeführten Bedarfs- und Verfügbarkeitsanalyse, deren Ergebnisse Ende 2010 vorlagen, wurde unter Einbeziehung der Firma TKI Tele-Kabel-Ingenieurgesellschaft mbH als technischer und der Anwaltskanzlei SKW Schwarz Rechtsanwälte Berlin als juristischer Berater eine europaweite Ausschreibung zur Verbesserung der Breitbandversorgungssituation durchgeführt.

Die Prüfung der Angebote hat ergeben, dass unter Einhaltung der förderrechtlichen Vorgaben, der vorgegebenen Eckwerte und unter Beachtung der Wirtschaftlichkeit ein hochwertiges Gesamtangebot für die 271 bislang unterversorgten Stadt- und Gemeindeteile vorliegt. Gleichzeitig kann die erhoffte Flächendeckung sichergestellt werden.
Die Bürgermeister der beteiligten Kommunen wurden im Vorfeld umfassend über das Angebot und die eingesetzten Funk- und Festnetztechnologien informiert.

Insgesamt erhält der Landkreis Mittelsachsen eines der modernsten Breitbandnetze im ländlichen Raum in Deutschland, sowohl im Festnetzbereich als auch im Mobilfunkbereich.

Aktuelle Seite: Startseite Aktuelles Kreistagsbeschluss für den Breitbandinternetausbau
EFRE ELER EPLR SMUL